Jugend­Kunst­Biennale 2020

Event
JugendKunstBiennale 2020

Galerie am Schlossberg

Presseinformation

Alle zwei Jahre organisiert das Nordthüringer Städtenetz SEHN einen Förderwettbewerb für Kinder und Jugendliche aus Nordthüringen zwischen 6 und 25 Jahren – die JugendKunstBiennale.

Die Bewerber dürfen sich mit einem Werk der bildenden Kunst (Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur, Readymades, Raum-Installation oder künstlerische Performance) beteiligen. Eine Jury aus Künstlern, Kunstpädagogen und Mitarbeitern der Mitgliedsstädte wählt 100 Arbeiten für die Ausstellung und die Preisträger in vier Rubriken aus, die sich einerseits nach dem Alter der Bewerber („Malerei / Grafik / Foto“) richtet, sowie die altersunabhängige Rubrik „Plastik / Collage / Readymades / Film“.

Bei der diesjährigen 11. JugendKunstBiennale bewarben sich mehr als 350 Kinder und Jugendliche um einen Platz in der Ausstellung und um die begehrten Preise.

Am 17. September wurde die Schau im Künstlerdorf Friedrichsrode eröffnet und die Preisträger bekanntgegeben. Am 30. September endete die Ausstellung im dortigen Kunststall und die Schau zieht nach Sondershausen in die GALERIE AM SCHLOSSBERG, in zwei leerstehende Geschäfte im 1. OG um.

Vom 7. bis 30. Oktober 2020 kann sie in folgenden Öffnungszeiten besichtigt werden:

Mo bis Sa 10:00 – 12:00 Uhr    Di und Fr 15:00 – 18:00 Uhr

Den Besucher der Sondershäuser Schau erwarten Werke in vielen verschiedenen Handschriften und in unterschiedlichsten Techniken, die unsere Welt aus dem Blickwinkel der jungen Menschen zeigen.

Einige der ausgestellten Arbeiten wurden von Sondershäuser Kinder und Jugendlichen eingereicht, wie zum Beispiel die auf den ersten Blick altmeisterlich anmutende Cranach-Adaption „Herkules bei Omphale“ von Henrik Orschel mit dem gewichtigen, Respekt einfordernden Goldrahmen, daneben Niclas Trappes (6 Jahre) kindlich-krakelige, herrlich unbekümmerte Arbeit „Niclas bunte Welt“ oder die Radierungen der Geschwister Fee und Tilo Klentz, die sich nicht nur auf die einfache Strichätzung beschränkten, sondern sich sogar recht gekonnt an die Aquatintaätzung wagten, um die Situationen beim Tierarzt oder der Tierärztin auf die Platte zu bannen.

Ein Besuch ist in jedem Falle lohnend, ob für den Gelegenheitsmaler, den Kunstinteressierten oder einfach Eltern und Verwandte, die über die Werke ihres Nachwuchses voller Stolz sind.

Für andere Kinder mag diese Schau ebenfalls ein Ansporn sein, selbst zum Stift zu greifen und sich mit einem Beitrag bei einer der nächsten JugendKunstBiennalen 2022 zu beteiligen.

Wenn eine größere Gruppe kommen möchte, dann bitte im Vorfeld anmelden – Tel.: 03632 622 512 oder Email: boehme@sondershausen.de.

Zurück